Heizen mit holz - der natürlichste Brennstoff der Welt

Steigende Kosten für fossile Energie und ein wachsendes Umweltbewusstsein führen zu einer stetig zunehmenden Nachfrage nach regenerativen Energien.

 

Eine Holzheizung ist eine gute Alternative zum Heizen mit Öl oder Gas: Denn nicht nur der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt ist ein Argument für diesen natürlichen Rohstoff. Holz als heimischer Brennstoff ist sehr kostengünstig und in der Preisentwicklung keinen großen Schwankungen ausgesetzt.

 

Fortschrittliche Technik macht das Heizen mit Holz zudem effizient und komfortabel. Wir bieten Ihnen flexible Lösungen, etwa als Zusatz- oder Komplettheizung, je nach Kesseltyp mit Scheitholz, Holzpellets oder Holzhackschnitzeln befeuert.

Scheitelholz oder Pellets? - wie heize ich besser?

Scheitholz ist ideal für alle, die sich den Brennstoff selbst beschaffen können, zum Beispiel aus der heimischen Forstwirtschaft. Das Holz muss entsprechend getrocknet, also gelagert werden und eine möglichst geringe Restfeuchte aufweisen. Außerdem wird ein Heizwasser-Pufferspeicher benötigt, um eine kontinuierliche Wärmeversorgung zu gewährleisten.

Holzpellets werden aus Sägemehl gepresst und haben, durch die geringe Restfeuchte, einen hohen Heizwert. Holzpellets lassen sich einfach anliefern und lagern. Die Dosierung und Zuführung zum Holzheizsystem erfolgt automatisch und komfortabel.

woher bekomme ich holzbrennstoffe?

Holzbrennstoffe, vor allem Holzpellets, gehören heute bei den meisten Brennstoffhändlern zu den Standardbrennstoffen. 

Ähnlich wie Heizöl werden Sie in den Lagerraum "gepumpt". Das geht schnell und ohne großen Aufwand. Auch viele Sägewerke oder holzverarbeitende Betriebe bieten Holzpellets an. Scheitholz und Holzhackschnitzel erhalten Sie zudem kostengünstig bei Forstbetrieben oder Landwirten mit Holzwirtschaft. 

Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von unseren Experten Beraten!


Weitere Informationen finden Sie unter dem Umweltbundesamt.